Labels

Advent (1) Adventskalender (1) Asien (2) Ausstellung (1) Basteln (10) Beeren (8) Blätter (5) blau (9) Blog-Geburtstag (3) Blumen (66) Blumenschere (4) Buch (10) Cookies (1) Coverversion (6) Deko (41) Dekotipps (7) DIY (9) Empfehlungen (4) Erinnerungen (3) Essen (20) festlich (15) Film (8) Filmtipps (8) Foto (106) Frau (8) free (6) Freude (23) Frieden (2) Frühling (21) Frühstück (1) Geburtstagskarte (1) gelb (9) Geschenk (16) Geschenkanhänger (4) Geschenktipps (14) Geschenkverpackung (4) Gewinner (1) Giveaway (2) Glück (6) Gold (9) Graustufen (1) Grillen (1) Gruß (4) Grußkarte (8) handgemacht (12) handmade (11) Herbst (3) Herz (2) Himmel (3) Hoffnung (2) Holz (2) Hortensien (1) Japan (2) Kalligraphie (5) Kirschblüten (1) Kontakt (1) Kosmetik (1) kostenlos (6) Leckeres (19) Lesenswertes (10) Liebe (14) Lieblingsmensch (1) lila (6) Make-up (2) masking tape (4) Melissa Bon (1) Mode (3) München (1) Musik (23) Musiktipps (26) Mut (1) Orchidee (1) Origami (1) Osterkarte (1) Ostern (7) Papeterie (6) Party (5) Pastell (8) Persönliches (21) Plätzchen (1) Pralinen (2) Printable (6) Rezension (3) Rezept (14) Rituale (2) Romantik (3) rosa (38) Rosen (12) rot (8) Schmuck (3) schwarz (7) Sehnsucht (3) Shelfie (8) Sommer (13) Sonne (6) Spargel (1) Spaziergang (2) Stempel (2) Stil (1) Tischdeko (5) Top 5 (4) Torte (4) Über mich (2) unterwegs (5) Vase (21) Verlosung (3) Waffeln (1) washi tape (4) Weihnachten (9) Weihnachtskarte (2) weiß (19) What's in my bag (1) Willkommen (1) Windlicht (3) Winter (6) Wünsche (5) Wunschzettel (2) Zeichnung (10) Zeitschrift (2) Zitat (19)

Friday, January 27, 2017

Ensemble, c'est tout




Hallo Ihr Lieben,

wir haben uns lange nicht mehr gelesen! Wie geht es Euch? Ich hoffe, Ihr habt schön gefeiert und einen tollen Start ins neue Jahr gehabt. Ich war inzwischen ganz schön beschäftigt, hatte zwei große Umzüge innerhalb von einem halben Jahr, verbunden mit einigen Abschieden und Neuanfängen. Das bedeutete einerseits eine Menge Stress, andererseits aber auch Prioritäten setzen, Nachdenken, Zupacken, sich neu ordnen - viel Positives also!

Seit Weihnachten konnte ich wieder viel Zeit mit meiner Familie verbringen und habe das richtig ausgekostet. "Zusammen ist man weniger allein" lautet der Titel eines zauberhaften Films aus 2007, mit Audrey Tautou und Guillaume Canet, der das Zwischenmenschliche feiert und bei uns das Jahr 2017 eingeläutet hat. Ich bin jemand, der prinzipiell gerne allein ist und Vieles mit sich selbst ausmacht, deshalb aber keine Nähe scheut und genauso gerne Vieles mit anderen teilt. Mit anderen und für andere da zu sein macht uns alle zu besseren Menschen und unser Leben schöner, bunter, sinnvoller, findet Ihr nicht auch?



Daher habe ich heute für Euch wieder mal ein nettes Rezept, mit dem man sich das Zusammensein noch mehr versüßen kann :-) Leckere Waffeln, die man zu jeder Tageszeit schlemmen kann und die auch am Tag darauf noch genießbar sind. Falls Ihr trotzdem nicht die ganze Menge gleich verbrauchen wollt, könnt Ihr den Teig problemlos über Nacht in den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag die restlichen Waffeln frisch zubereiten. Übrigens: Ganz simpel mit ein bisschen (mehr) Ahornsirup schmecken sie auch prima.

Waffeln mit Kirschen und Schokolade

Zutaten für die Waffeln (für 6 Personen, ca. 24 Stücke):

250g Zucker
250g Margarine
5 Eier
2 Pck Vanillezucker
1 Schuss Rum
1/2 kg Mehl
1 Pck Backpulver
1/2 l Milch

Zutaten für die Sauce:

1 Glas Schattenmorellen (700g)
5 EL Zucker
3 EL Speisestärke
100g Milchschokolade
100g Edelbitter Schokolade (70% Kakao)
2 EL Margarine



Zubereitung:

Waffeleisen nach Gebrauchsanweisung aufheizen. Margarine mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Verquirlte Eier unterschlagen. Rum und Mehl mit Backpulver vermischt dazugeben und verrühren. Zuletzt Milch nach und nach dazugeben und so lange rühren bis der Teig eine glatte und weiche Konsistenz hat.

Waffeleisen einfetten, 2-3 EL Teig darauf verteilen. Deckel schließen und den Teig ca. 2 Minuten backen. Wiederholen bis der Teig verbraucht ist. Fertig gebackene Waffeln nach Wunsch warm halten (im Ofen bei 50 Grad) - ich habe das nicht gemacht und fand die Waffeln trotzdem wunderbar lecker.

Kirschen abgießen, Saft auffangen. In 50 ml Saft Speisestärke einrühren. Zucker in einem Topf schmelzen. Kirschsaft zugeben, 10 Minuten köcheln. Angerührte Stärke einrühren, aufkochen. Kirschen zugeben. Beiseite stellen. Schokolade hacken, in einer Schüssel über dem warmen Wasserbad schmelzen, Margarine am Ende einrühren. Zu den Waffeln servieren.

Dazu passt auch Vanilleeis oder Schlagsahne hervorragend.

Bon appétit!



Da wir immer noch Januar haben, wünsche ich Euch ein wunderschönes 2017: Mögt Ihr gesund, kreativ und Euch über Eure Ziele im Klaren sein und mögt Ihr wunderbare Momente mit Euren Liebsten verbringen!

Ganz liebe Grüße

Eure Annie

P.S. Was oder wen vernascht Ihr am liebsten? ;-)

P.P.S. Macht mit beim "Mittwochs mag ich" bei Frollein Pfau, beim Freutag und bei der Aktion "Froh und kreativ" von Elke von Ein kleiner Blog!