Labels

Advent (1) Adventskalender (1) Asien (2) Ausstellung (1) Basteln (10) Beeren (8) Blätter (5) blau (9) Blog-Geburtstag (3) Blumen (66) Blumenschere (4) Buch (10) Cookies (1) Coverversion (6) Deko (41) Dekotipps (7) DIY (9) Empfehlungen (4) Erinnerungen (3) Essen (20) festlich (15) Film (8) Filmtipps (8) Foto (106) Frau (8) free (6) Freude (23) Frieden (2) Frühling (21) Frühstück (1) Geburtstagskarte (1) gelb (9) Geschenk (16) Geschenkanhänger (4) Geschenktipps (14) Geschenkverpackung (4) Gewinner (1) Giveaway (2) Glück (6) Gold (9) Graustufen (1) Grillen (1) Gruß (4) Grußkarte (8) handgemacht (12) handmade (11) Herbst (3) Herz (2) Himmel (3) Hoffnung (2) Holz (2) Hortensien (1) Japan (2) Kalligraphie (5) Kirschblüten (1) Kontakt (1) Kosmetik (1) kostenlos (6) Leckeres (19) Lesenswertes (10) Liebe (14) Lieblingsmensch (1) lila (6) Make-up (2) masking tape (4) Melissa Bon (1) Mode (3) München (1) Musik (23) Musiktipps (26) Mut (1) Orchidee (1) Origami (1) Osterkarte (1) Ostern (7) Papeterie (6) Party (5) Pastell (8) Persönliches (21) Plätzchen (1) Pralinen (2) Printable (6) Rezension (3) Rezept (14) Rituale (2) Romantik (3) rosa (38) Rosen (12) rot (8) Schmuck (3) schwarz (7) Sehnsucht (3) Shelfie (8) Sommer (13) Sonne (6) Spargel (1) Spaziergang (2) Stempel (2) Stil (1) Tischdeko (5) Top 5 (4) Torte (4) Über mich (2) unterwegs (5) Vase (21) Verlosung (3) Waffeln (1) washi tape (4) Weihnachten (9) Weihnachtskarte (2) weiß (19) What's in my bag (1) Willkommen (1) Windlicht (3) Winter (6) Wünsche (5) Wunschzettel (2) Zeichnung (10) Zeitschrift (2) Zitat (19)

Wednesday, March 2, 2016

What's in my bag




Hallo Ihr Lieben,

Ihr kennt es bestimmt schon aus Eurer Lieblingszeitschrift oder von anderen Blogs: Blogger, RedakteurInnen, It-Girls oder auf der Straße zufällig ausgewählte Menschen zeigen den Inhalt ihrer Handtasche und somit auch ihre Individualität. Sachen wie Schlüssel oder Portemonnaie schleppt (fast?) jeder von uns mit sich rum, andere Kleinigkeiten jedoch beweisen eher die Kreativität des Trägers, zeugen von seinem Minimalismus oder einem Messie-Syndrom und rufen in uns mehr oder weniger Sympathie hervor.

Heute zeige ich Euch, was so gut wie immer in meiner Handtasche zu finden ist. Dabei sind kleine Abweichungen möglich, je nach dem Ziel und Zweck meiner kleinen täglichen Reise - manchmal ist weniger Kosmetik drin, dafür mehr Papierkram oder eine kleine Flasche Mineralwasser. Nachdem ich allerdings ein paar Mal durchnässt wurde, verlasse ich das Haus zum Beispiel nicht mehr ohne Regenschirm. Und für einige Lieblingsfotos im Papierformat finde ich immer genug Platz.

Und los geht's - auf dem Bild oben zu sehen:
Portemonnaie - Sequoia Paris (für Geld, Ausweis und den ganzen Karten-Kram)
Kugelschreiber und verschiedene Stifte (u.a. Kalligrafiestifte von edding)
Lesezeichen (hier "Cicero" aus der libri_x Reihe von moses. Verlag)
Planer (derzeit Diary - Tages-Kalenderbuch 2016 von Heye - KV&H Verlag)
Schokolade (hier Berger Feinste Confiserie; im Sommer durch Cookies oder Kekse ersetzt)
Ringe (z.B. I am, SIX, H&M)
Parfum (derzeit Alaïa Paris)
Make-up: Lidschatten und Nagellack (hier von ARTDECO), Lippenstift von Maybelline Jade oder Max Factor
Mäppchen für Fotos (derzeit "Kirschblüte" von CEDON MuseumShops)
Taschenspiegel - "Kirschblüte" von CEDON MuseumShops
Buttons als kleine Glücksbringer
Lidschattenpinsel (von ZOEVA und Barbara Hofmann)
Notizbuch von GO Stationery (derzeit aus der Owls Kollektion)
Kosmetiktasche von Givenchy (für das Make-up, Parfum und Ringe)

Was hier nicht abgelichtet wurde, aber unbedingt dazu gehört:
Schlüssel
Handy
Regenschirm
Taschentücher
Highlighter fürs Gesicht
2 USB-Sticks
Stadtplan
Post-its

Wie sieht es bei Euch aus? Findet Ihr es auch interessant, zu sehen, welche Gegenstände Eure Mitmenschen täglich begleiten? Welche Gegenstände helfen Euch, den Alltag zu meistern? Was nehmt Ihr immer mit, worauf könnt Ihr verzichten? Kurzum: What's in your bag?

Habt's fein!

Eure Annie

P.S. Macht mit beim "Mittwochs mag ich" bei Frollein Pfau!


9 comments:

  1. Ich liiiiiebe es zu sehen, was andere so in ihren Taschen haben! Klar hat fast jeder Portemonnaie und Schlüssel sowie Handy dabei, aber der Rest ist dann doch eher individuell und auch abhängig vom Tag. Bei mir ist es nämlich wirklich unterschiedlich, was ich so in der Tasche habe. Das Grundgerüst aus Geld, Schlüssel, Handy, Handcreme und Tempos steht, und je nachdem nehme ich noch meinen Planer, mein Arbeitsheft, Haargummis, Stifte, Getränke und Co. mit....
    Ganz liebe Grüße
    Sandra

    ReplyDelete
  2. Liebe Sandra,
    vielen Dank für Deine Antwort! Ich finde es interessant, dass Du auch den Inhalt Deiner Tasche der jeweiligen Situation anpasst. Aber ich dachte, Du gehst nirgendwohin, ohne zumindest drei Planer dabei zu haben ;-) (Ich verwende auch mehrere Notizbücher parallel :-) ) Hab einen schönen Abend noch! Herzliche Grüße
    Annie

    ReplyDelete
  3. Ich finde es auch wahnsinnig interessant einen Blick in fremde Taschen zu werfen :D Vor allem, weil ich selbst immer extrem wenig dabei habe. Immer mit an Bord ist der Geldbeutel, dann Schlüsselbund und Handy. Optional manchmal auch ein Beautycase mit Lippenstift und Handcreme und das war's auch schon. :)

    Liebste Grüße
    Rina von Adeline und Gustav

    ReplyDelete
  4. Haha, jaja, ich bin schon ein Planer Mädchen ;) aber ich nehme ihn seit ich den neuen gelben Planer habe, nicht mehr überall hin mit. Zum Beispiel dann nicht, wenn ich mich abends mit einer Freundin zum Essen treffen - dann habe ich auch eine kleine Tasche. Ich wechsele wirklich oft meine Taschen, liebe Jutebeutel und dann wieder schicke kleine Taschen. Kommt also immer drauf an :)

    ReplyDelete
  5. Liebe Rina,
    :D Das ist ja Minimalismus pur! Hut ab! Früher hatte ich auch weniger mit mir herumgetragen, ungefähr nur das, was Du erwähnt hast - plus evtl. Taschenspiegel, Kaugummis, Stift. Mit dem Erwachsenwerden ist es aber mehr geworden, ich glaube, teils, weil sich die eigenen Bedürfnisse geändert haben und man einfach tagsüber mehr erledigen muss und teils, weil man/Frau für alle Fälle gewappnet sein möchte. Oder ich zumindest :-) Ich hätte aber nichts dagegen, wenn sich das Ganze in ein paar Jahren wieder ändern und meine Tasche kleiner und handlicher werden würde :-) Ganz liebe Grüße
    Annie

    ReplyDelete
  6. Liebe Sandra,
    das ist auch sehr interessant! Ich besitze zwar auch einige Handtaschen, tendiere aber dazu, über längere Perioden meistens nur eine und dieselbe Tasche zu nehmen, die ich eher nach dem aktuellen Lebensgefühl ausgewählt habe :-) "Normalerweise" sollte man die Tasche der Kleidung und vor allem den Schuhen anpassen. Und tatsächlich hätte ich diese Möglichkeit auch. Aber ich fand es immer zu kompliziert, den ganzen Inhalt mehrmals am Tag zu überdenken und neu zu ordnen, so dass er in die neue Tasche auch passt. Meine jetzige Tasche ist mittelgroß und aus dunkelbraunem Leder, das geht so gut wie immer. Wenn es abends besonders schick sein muss, nehme ich aber ebenso eine andere, kleinere Tasche mit, ohne Papierkram und mit weniger Kosmetik. Übrigens: Deine Clutch von Liebeskind hat eine wunderschöne Farbe! :-) Ganz liebe Grüße
    Annie

    ReplyDelete
  7. Vielen lieben Dank für deinen ausführlichen Kommentar! Jeder Mensch ist unterschiedlich und manche brauchen eher die kleinen Veränderungen im Alltag und andere hingegen nach gewisser Zeit eine große Veränderung. Ein spannendes Thema wie ich finde :) Auf den Lippen trage ich übrigens die Ultra Matte Lip Cream in der Nuance 010 von trend it up :)

    ReplyDelete
  8. Ich muss gestehen, dass ich ganz wenig in meiner Tasche habe: Portemonnaie, Mini Kulturbeutel und mein Handy :D

    Laura | www.misspoupette.de

    ReplyDelete
  9. Herzlich willkommen, liebe Laura! Also noch eine Minimalistin hier :-) Respekt, dass Du mit so wenig den ganzen Tag meistern kannst. Aber Du hast uns nicht verraten, welche Miniwaffen sich in Deinem Kulturbeutel verstecken ;-) Eine wunderschöne Woche wünsche ich Dir! Liebste Grüße
    Annie

    ReplyDelete